WIE WIRKT SHIATSU - Shiatsu Eva Wilhelm

„Eine groß angelegte Dreiländer-Studie der „European Shiatsu Federation“ ergab, dass Shiatsu von den Klienten als energetisierend, ausgleichend und lösend empfunden wurde. Langfristig zeigte sich, dass Shiatsu Stress, Verspannungen, Haltungsbeschwerden und Rückenprobleme deutlich lindert. Es hilft, Vertrauen in den eigenen Körper und ein besseres Gespür für die eigenen Bedürfnisse zu entwickeln. …. „

Wir wirkt Shiatsu? Finden Sie hier die Zusammenfassung zur Wirkung von Shiatsu in deutscher Sprache: shiatsu-studie-abschlussbericht

 

SHIATSU  ist die Behandlung der Wahl bei Störungen im muskuloskelettalen System/Bewegungssystems,
denn mit Shiatsu lassen sich die betroffenen Gewebe direkt erreichen.

Rückenschmerzen, Ischiasprobleme

Verspannungen, muskuläre Dysbalancen, Probleme der Wirbelsäule, Haltungsbeschwerden

Nacken- und Schultersteife

 Verspannungen der Nacken- und Schultermuskulatur, Spannungskopfschmerzen, Bewegungseinschränkungen, Frozen Shoulder Syndrom …

Gelenksschmerzen, Verstauchungen, Zerrungen

 Blockaden der großen und kleinen Gelenke, Synovitis, in der Rekonvaleszenz nach Knochenbrüchen, bei Muskelanspannung, Probleme mit den Sehnen, Tennisarm, Mausarm, …

 

 

 SHIATSU hat sich besonders bewährt bei Beschwerden,
die allgemein als stressbedingt gelten: 

Stresserkrankungen, Erschöpfung, Burn Out

Depressionen, Schlafstörungen, Unruhe und Nervosität, Panikattacken  

Verdauungs- und Magenprobleme, Menstruationsbeschwerden, Kopfschmerzen

Reizdarm, Reizmagen, Verdauungsunregelmäßigkeiten, Völlegefühl, leichte Übelkeit, Blähungen, Menstruationsschmerzen, PMS, Migräne, Blasenreizzustände

Immunschwäche, Atemwegserkrankungen, Kreislaufbeschwerden

 Asthma, Kurzatmigkeit, Infektanfälligkeit, chronische Bronchitis, chronische Halsentzündungen, Probleme der Nebenhöhlen, Kreislaufschwäche, Schwindel

 

 SHIATSU unterstützt Schwangerschaft und Geburt, in der Rehabilitation und in Krisensituationen. SHIATSU eignet sich für Menschen aller Altersgruppen, da Inhalt und Intensität der Behandlung ganz an die individuellen Besonderheiten und Bedürfnisse der Klienten angepasst wird. Kontraindikationen: Besondere Umstände wie Schwangerschaft, Diabetes, Bluthochdruck, chronische Krankheiten, Krampfadern, akute Bandscheibenvorfälle, psychiatrische Behandlung etc. werden speziell berücksichtigt und das Shiatsu dementsprechend angepasst.

Wie wirkt Shiatsu